Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Einstellungen |
UA-73274714-21

fle.xx

Die Lösung - gegen Rücken-, Muskel- und Gelenkschmerzen. In Brandenburg / Wust

Wer kennt das nicht?

In unserem anspruchsvollen Alltag nehmen wir häufig eine nach vorne gebeugte Haltung ein: Wir arbeiten im Sitzen, wir fahren Auto im Sitzen, abends sitzen wir auf dem Sofa und auch im Schlaf rollen wir uns zusammen.

Der Mensch wird unbeweglich.

Mit zunehmendem Alter passt sich unsere Muskulatur immer mehr dieser Haltung an. Die Folge ist eine verkürzte Brust- und Bauchmuskulatur. Dies macht sich durch Schmerzen im Rücken und durch Verspannungen im sensiblen Hals-Nacken-Bereich bemerkbar.

Mit fle.xx lernen Sie sich wieder aufzurichten und die natürliche Beweglichkeit, die wir bei kleinen Kindern als selbstverständlich ansehen, wieder herzustellen.

Ein Mensch ist so alt wie seine Wirbelsäule und wie diese ihm erlaubt sich uneingeschränkt zu bewegen. Also, nur wenn wir uns bewegen - und das in alle Richtungen - bleibt unser Rücken schmerzfrei und wir fühlen uns wohl.

Dieses Wissen kombiniert mit Lehren aus dem Yoga, neuester sportmedizinischer Trainingstherapie und unserer langjährigen Erfahrung ergibt das fle.xx-Konzept.

Ihr Lohn:

Eine flexible, lange Muskulatur, mehr Wohlbefinden für Ihnen Rücken und einen schmerzfreien Alltag mit neu gewonnener Beweglichkeit. Fangen Sie an!

Mehr Infos

Die Vorteile:

  • fle.xx steigert Ihre Beweglichkeit und wirkt Schmerzen entgegen.
  • fle.xx richtet Sie wieder auf, macht Sie locker und schenkt Ihnen neues Wohlbefinden
  • fle.xx optimiert die Durchblutung und den Lymphfluss. Dies entgiftet das Bindegewebe und die Muskulatur.
  • Sie gewinnen neue Energie!

flexx

Unsere Erfolgsgeschichten

Stefanie Lange

Stefanie Lange, geboren 1981 aus Brandenburg a.d.H., hat im Oktober 2015 am fle.xx Krankenkassenkurs teilgenommen. Parallel dazu hat sie noch einmal pro Woche Muskeltraining am Milon-Kraft-Ausdauer-Zirkel gemacht und anschließend an den fle.xx Geräten trainiert.

„Bevor ich im Sport-In mit Training startete, litt ich unter Dauerschmerzen im gesamten Rücken, besonders im Lendenwirbelbereich, aber auch zwischen den Schulterblättern. Ich wachte fast jede Nacht vor Rückenschmerzen auf.

Nach 3 Wochen fle.xx und Milon Training war ich so gut wie schmerzfrei. Ich konnte endlich wieder durchschlafen.

Ich arbeite als Prophylaxeassistentin beim Zahnarzt. Meine Patienten sprechen mich inzwischen regelmäßig an, weil sie mich nicht „gerade sitzend“ kennen.

Ich hätte nie gedacht, dass 2 mal pro Woche Training ausreicht, um eine neue Lebensqualität zu bekommen“, schwärmt S. Lange

flexx

Wolfgang Wandt

Wolfgang Wandt, geboren 1933 aus Brandenburg a.d.H., trainiert inzwischen seit dem Jahr 2006 im Sport-In. Seit mehreren Jahren quälen ihn starke Schmerzen in der rechten Hüfte, konnte teilweise kaum noch laufen.

Seither ist Wandt diesbezüglich in ärztlicher Behandlung, wurde geröntgt, bekam regelmäßig Spritzen gegen die Schmerzen und Physiotherapie. Die Ärzte konnten ihm nicht mehr helfen!

Er besuchte im Sport-In u.a. auch Rückenkurse, die etwas Linderung verschafften, aber auch nicht mehr. Seitdem die fle.xx Geräte im Sport-In eingeführt wurden, trainiert Herr Wandt nach jedem Gerätetraining noch ca. 15 Minuten an diesen Geräten.

„Ich war nach 4-5 mal Training an den fle.xx Geräten völlig beschwerdefrei. Um weiterhin schmerzfrei zu bleiben und noch mehr Beweglichkeit zu erreichen, werde ich weiterhin nach dem Krafttraining noch fle.xx weitermachen“, erzählt Wolfgang Wandt freudig.

flexx

flexx_huefte

flexx_wade

flexx_brust

flexx_gluteus

flexx_sprossenwand

flexx_pilz

flexx_beinstrecker

flexx_spagat

Weitere Erfolgsgeschichten

Wolfgang Schultz

Wolfgang Schultz, geb 1943 aus Groß Kreutz/Götz, trainiert seit April 2014 im Sport-In. Er hat seit vielen Jahren im Halswirbelbereich mittlere und im Lendenwirbelbereich starke Schmerzen. Zudem quälen ihn seit langem mittel starke Ischias Beschwerden. Die Beweglichkeit war in einigen Körperbereichen eingeschränkt. Herr Schultz trainierte nun im Sport-In 8 Wochen lang an den fle.xx Geräten. Innerhalb dieser Zeit steigerte er seine Beweglichkeit von z.T. eingeschränkt auf mindestens gut oder sogar sehr gut. „Neben dieser deutlichen Steigerung meiner Beweglichkeit haben sich meine Schmerzen im Lendenwirbelbereich und die Ischias Beschwerden auf einer Schmerzskala um über 60 % verbessert, so dass sie fast weg sind. Die fachkompetente Betreuung und die stetige Präsenz der Trainer begeistern mich immer wieder“, erzählt W. Schultz.

sp_flexx_ws_2014

Dagmar Heidemann

Dagmar Heidemann, geb. 1967 aus Brandenburg a.d.H., nimmt seit Januar 2018 2-3 mal pro Woche an den fle.xx Kursen teil. „Ich hatte seit über einem Jahr starke Hüftschmerzen, besonders im Liegen, aber auch beim Stehen oder Treppensteigen. Am 7. Januar 2018 besuchte ich dann im Sport-In den fle.xx Kurs. Ich weiß das noch so genau, weil ich seit diesem 1. Kurs keinerlei Hüftschmerzen mehr habe. Ich machte seit Jahren verschiedene Kurse, wie Zumba, allerdings hatte ich dadurch keinerlei Verbesserungen meiner Schmerzen. Momentan gehe ich 2 mal pro Woche in einen flexx Kurs im Sport-In, meine Schmerzen sind zum Glück nicht wieder gekommen, erzählt D. Heidemann begeistert.

dagmar heidemann

 

Kalmann Botor, aus Brandenburg

Kalmann Botor, geb. 1951 aus Brandenburg hatte seit vielen Jahre starke Schmerzen im Rücken und im Brustkorb. Laut Aussage vom Orthopäden sei alles verknorpelt und man könne ihn nicht mehr locker machen, ohne ihm dabei weh zu tun.

Bei einem Versuch zu helfen, hat der Arzt sogar eine Rippe gebrochen. Die Lebensqualität war stark eingeschränkt, selbst Unkraut zupfen im Garten ging nur noch auf den Knien!

Das war der Stand von vor 4 Jahren. Herr Botor hat damals begonnen an den fle.xx Geräten zu trainieren, 2 mal pro Woche, je eine halbe Stunde. Die Ergebnisse nach 4 Wochen waren kaum zu glauben: „Meine Schmerzen im Rücken und im Brustbereich waren fast weg, meine Atmung hatte sich verbessert, ich konnte wieder Unkraut im Stehen zupfen, da ich viel beweglicher geworden bin.

Meine Lebensqualität war wieder zurück. Ich trainiere immer noch mindestens 2 mal pro Woche an fle.xx, mir geht es jetzt sogar noch besser.

Im Sommer mache ich immer 2 Wochen Urlaub ohne fle.xx. Dann kommen tatsächlich wieder Schmerzen, welche allerdings nach dem ersten Training wieder weg sind“, erzählt K. Botor begeistert.

 

  kalmann-botor

Icon fb
Icon insta
Kontakt