fle.xx

Die Lösung - gegen Rücken- und Gelenkschmerzen. In Brandenburg / Wust

 


Wer kennt das nicht?

In unserem anspruchsvollen Alltag nehmen wir häufig eine nach vorne gebeugte Haltung ein: Wir arbeiten im Sitzen, wir fahren Auto im Sitzen, abends sitzen wir auf dem Sofa und auch im Schlaf rollen wir uns zusammen.

Der Mensch wird unbeweglich.

Mit zunehmendem Alter passt sich unsere Muskulatur immer mehr dieser Haltung an. Die Folge ist eine verkürzte Brust- und Bauchmuskulatur. Dies macht sich durch Schmerzen im Rücken und durch Verspannungen im sensiblen Hals-Nacken-Bereich bemerkbar.

Mit fle.xx lernen Sie sich wieder aufzurichten und die natürliche Beweglichkeit, die wir bei kleinen Kindern als selbstverständlich ansehen, wieder herzustellen.

Ein Mensch ist so alt wie seine Wirbelsäule und wie diese ihm erlaubt sich uneingeschränkt zu bewegen. Also, nur wenn wir uns bewegen - und das in alle Richtungen - bleibt unser Rücken schmerzfrei und wir fühlen uns wohl.

Dieses Wissen kombiniert mit Lehren aus dem Yoga, neuester sportmedizinischer Trainingstherapie und unserer langjährigen Erfahrung ergibt das fle.xx-Konzept.



sp_flexx_start_2013

 


 








Die Vorteile:

 

  • fle.xx steigert Ihre Beweglichkeit und wirkt Schmerzen entgegen.

  • fle.xx richtet Sie wieder auf, macht Sie locker und schenkt Ihnen neues Wohlbefinden

  • fle.xx optimiert die Durchblutung und den Lymphfluss. Dies entgiftet das Bindegewebe und die Muskulatur.

  • Sie gewinnen neue Energie!

 





Ihr Lohn:

Eine flexible, lange Muskulatur, mehr Wohlbefinden für Ihnen Rücken und einen schmerzfreien Alltag mit neu gewonnener Beweglichkeit. Fangen Sie an!




> mehr Infos

 

 

sp_flexx_sl_2016

Stefanie Lange, 34 Jahre / Brandenburg

Stefanie Lange, 34 Jahre alt aus Brandenburg a.d.H. hat im Oktober 2015 am fle.xx Krankenkassenkurs teilgenommen. Parallel dazu hat sie noch einmal pro Woche Muskeltraining am Milon-Kraft-Ausdauer-Zirkel gemacht und anschließend an den fle.xx Geräten trainiert. „Bevor ich im Sport-In mit Training startete, litt ich unter Dauerschmerzen im gesamten Rücken, besonders im Lendenwirbelbereich, aber auch zwischen den Schulterblättern. Ich wachte fast jede Nacht vor Rückenschmerzen auf. Nach 3 Wochen fle.xx und Milon Training war ich so gut wie schmerzfrei. Ich konnte endlich wieder durchschlafen. Ich arbeite als Prophylaxeassistentin beim Zahnarzt. Meine Patienten sprechen mich inzwischen regelmäßig an, weil sie mich nicht „gerade sitzend“ kennen. Ich hätte nie gedacht, dass 2 mal pro Woche Training ausreicht, um eine neue Lebensqualität zu bekommen“, schwärmt S. Lange

 

sp_flexx_hr_2015

Heiko Radicke, 52 Jahre / Brandenburg

Heiko Radicke, 52 Jahre alt aus Brandenburg a.d.H. trainiert seit 2007 im Sport-In. Er leidet seit Anfang der 90iger Jahre an Morbus Bechterew, einer chronisch entzündlichen rheumatischen Erkrankung mit Schmerzen und Versteifung von Gelenken. Dadurch leidet Radicke an sehr starken Kopfschmerzen, häufigen Bandscheibenvorfällen, Rückenschmerzen und Steifigkeit. „Ich trainiere jetzt seit über 2 Jahren regelmäßig im Sport-In an den fle.xx Geräten. Seither kann ich meinen Kopf wieder besser bewegen, auch die Kopfschmerzen sind besser geworden. Ich kann wieder meine Hosen und Socken im Stehen anziehen, meine Rückenschmerzen haben sich verbessert und ich habe viel weniger Bandscheibenvorfälle als vor dem fle.xx Training.

Das fle.xx Training hat sich in Bezug auf meine Lebensqualität zu einem sehr wichtigen Bestandteil entwickelt“, erzählt H. Radicke.

 

 
 

 

1

 

2

 

3

 

5

6

 

7

 

10

 

4